Erste Regatta und gleich der 1. Platz!

Gleich ein erster Platz bei seiner ersten Regatta- Mathis Stöfen
Gleich ein erster Platz bei seiner ersten Regatta- Mathis Stöfen

Als Abschluss der Optisaison soll dieses Jahr endlich auch eine richtige Regatta auf dem Programm stehen. Da kommt der Optipokal auf der Außenalster am 23. September gerade richtig. RS Feva, Opti B, Opti C1 und Opti C2 sollen hier an den Start gehen. Leider kann aufgrund anderer Verpflichtungen der anderen Optikinder nur Mathis dabei sein. Er startet in Opti C1 für Kinder mit einem Jahr Segelerfahrung.

Mit kräftiger Unterstützung von Oma und Opa, sowie Bruder Till und Schwester Jule wird am Sonntagmorgen ab 8:30 Uhr an der Alster die "Windspiel", der ESV Regattopti, aufgeriggt. Die Aufregung wird erstmals spürbar, als um 10 Uhr die Steuerleutebesprechung beginnt, und dann zum Abschluss auch noch Felix und Florian zum Anfeuern dazustoßen.

Bei sehr leichtem Wind geht es mit Hilfe des Praddels zur Startlinie vor dem HSC. Für den Start brist es dann etwas auf und die Feva und Opti B sind schnell auf und davon. Anschließend Opti C2 und dann endlich Opti C1. In einem Windloch lässt sich Mathis zu einem kurzen Wriggen verleiten und wird umgehend von einer Betreuerin darauf hingewiesen, dass dies nicht erlaubt ist. Schuldbewusst kringelt er, schafft es aber trotzdem, die erste Bahnmarke als erster zu runden. Mittlerweile ist auch Uwe Angerer mit einem kleinen Feldstecher zur unserem kleinen Fanclub dazugestoßen. Daher können wir beobachten, wie Mathis diese Führung über ein Dreieck, einen Schenkel und eine Zielkreuz verteidigt und dabei auch ca. die Hälfte des Opti C2 - Feldes hinter sich lässt.

Leider ist nach den ersten Zieleinläufen der Wind wieder weg, und der letzte Starter aus Opti C1 wird nach fast einer halben Stunde Zielkreuz begeistert im Ziel empfangen. Der Wind kommt auch nicht wieder, und nach einer weiteren Stunde Wartens, entscheidet die Wettfahrtleitung, das Feld vor dem angesagten Regen nach Hause zu schicken.

So schaffen es die meisten Teilnehmer, trocken abzuriggen und im Schutz des Vordaches der SVAOe bei Wurst und Kartoffelsalat auf die Siegerehrung zu warten. Wie versprochen, gibt es für jeden Teilnehmer einen Preis, sowie eine große Menge Wanderpreise für die Steganlage :-)

Mathis freut sich natürlich am meisten über seinen Pokal. Es war eine sehr schöne Veranstaltung, die er gerne nächstes Jahr mit mehr ESV-Beteiligung wiederholen würde. Vor allem die Wartezeit wäre mit bekannten Gesichtern sicher lustiger geworden. Also bis zum nächsten Jahr!

 

Henning

 

Die untenstehenden Fotos sind ebenfalls von Henning


Deutsche Junioren Segel-Liga zu Gast am Köhlfleet

Bereits zum dritten Mal hat die Deutsche Junioren Segel-Liga ihre Rennen am Köhlfleet ausgetragen. Aufs beste organisiert und durchgeführt vom Mühlenberger-Segel-Club. Bei viel Wind am Sonnabend konnten 7 Flights durchgeführt werden. Viel Wind forderte die Teams heraus, die in diesem Jahr aus der ganzen Bundesrepublik angereist waren. Am Sonntag dann kaum Wind. Erst Südwest, später am Nachmittag dann Nordost, das letzte Rennen konnte bei Flaute nicht mehr ausgesegelt werden. 

Gewinner waren am Ende die Segler vom Bayerischen Yacht-Club, vor dem Team vom Seglerhaus am Wannsee und dem MSC.

Das Gelände vollgeparkt mit Autos, geschäftiges und konzentriertes Gewusel, in Halle 1 Versorgung mit Getränken, Mittagessen, Kaffee und später leckere Kuchen. Vor der Halle das fahrbare Regattabüro, an dem dort befindlichen Bildschirm immer zeitnahe Ergebnislisten und Uploads für Internet und Facebook. Die Flutmauer war bemalt mit den Standern der teilnehmenden Teams und dem Logo der Junioren-Segel-Liga. 

Ein tolles Event, bestens organisiert. Und eine schöne Gemeinschaft, denn alle Teams halfen mit, zum Schluss die Boote wieder herzurichten und die Segel abzuschlagen und hochzutragen. Eine tolle Gemeinschaft, die wir gerne auch im nächsten Jahr wieder bei uns haben würden.

Unten: Fotos von der Siegerehrung von Axel Sylvester und Matthias Weiß. Eine Auswahl beeindruckender Segelfotos folgt

mehr auf der Seite des MSC (Die größte Torte geht nach Bayern)


Noch einmal Sommer

Optiballett und Kentern. Danke an den Wettergott für noch einmal herrlichstes Sommerwetter. Wir hoffen auf noch ein paar weitere sonnige Trainingstage. Es geht weiter am Mittwoch, den 26. September und auf jeden Fall mit dem großen Abschiedstraining am Mittwoch, den 10. Oktober. Dank Ferien wollen wir am 10.10. bereits gegen 14 Uhr beginnen, segeln, feiern und zum Schluss die Optis winterfest verstauen. Ob wir am 3. Oktober, dem Feiertag, trainieren geben wir noch bekannt.

Danke für die Fotos an Alex

Slipp-Pläne sind online

Slippläne, Hallenpläne, Für das Außenlager: aktuelle Fassung, Stand 24. September 2018 online im geschützten Bereich

 

Wer das Passwort nicht zur Hand hat, bitte hier anfordern 


Opti-Pokal auf der Alster am 23. September 2018

Für unsere Optikinder die Möglichkeit, auf der Alster Regattafeeling zu schnuppern...

 

mehr auf Jugend

Mittwoch am Köhlfleet

Trotz des noch anhaltenden wunderschönen Sommerwetters, dem Yachthafenfest und dem Absegeln, die noch vor der Tür stehen, reparierten der Köhlfleetobmann und sein Ausschuss endlich die seit langem reparaturbedürftigen Scharniere am Tor von Halle 2.  Handwerklich gut ausgestattet mit Flex und Schweißgerät sind Andreas und Stephan gestern zur Tat geschritten. Wir brauchen nicht mehr zu befürchten, dass uns das Tor aus den Angeln kippt.

 

Nächsten Mittwoch ist die erste Monatsversammlung in der zweiten Jahreshälfte, der Vorstand wünscht sich zahlreiche Beteiligung und die eine oder andere Aufgabe als Gemeinschaftsdienst wird auch zu vergeben sein. Ebenso werden die Slipp-Pläne präsentiert. Was sonst noch passiert, erfahrt ihr, wenn ihr nächsten Mittwoch vor Ort seid.

 

Fotos von Alex und Axel


Einladung zum Absegeln nach Wischhafen am 15. September 2018

Hannes, Kai und Georg beim Ansegeln 2001 nach Wischhafen
Hannes, Kai und Georg beim Ansegeln 2001 nach Wischhafen

Wir sind zu Gast beim Wischhafener Yachtclub Niederelbe e.V.

 

Programm: 

Sonnabend, 15. September 2018

Gegen 18:30 Uhr Einlaufumtrunk auf dem Schlengel in Wischhafen. Das Hafengeld für die Teilnehmer übernimmt  der Verein.

Ab 19:30 Uhr Essen und Klönen im Vereinshaus des WYCN. Catering durch die Feinkostschlachterei Köncke aus Freiburg.

Kosten pro Person: € 10

Getränke bitte selbst mitbringen. Ob Geschirr gestellt wird ist in Klärung.

 

Sonntag, 16.9.: Gemeinsames Frühstück im Clubhaus (jeder bringt was mit) oder auf den Booten nach Absprache. Danach besuchen wir das Kehdinger Küstenschiffahrtsmuseum.

Gezeiten: 

Sonnabend, 15.9. Wedel: HW 08:40 Uhr. Wischhafen: NW 14:20 Uhr, HW 19:50 Uhr. Einlaufen spätestens 2 Stunden vor HW sehr gut möglich.

 

Sonntag, 16.9. Wischhafen: HW 08:10 Uhr oder 20:30 Uhr, NW 14:50 Uhr. Wedel: HW 22:00 Uhr

 

Anmeldung bitte umgehend, spätestens bis zum 9. September. Derzeit kein Festnetztelefon, deshalb bitte per Mail an Christiane oder mobil: 0177 48 10 170.

 

Herzliche Grüße

Christiane

Download
Einladung Absegeln 2018
Einladung Absegeln 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB

Die neue ESV-Info ist Online

Download
ESV-Info Juli 2018
Info 02-18 webversion.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.4 MB

"Salax Taberna" mit neuer Garderobe

Am letzten Wochenende ging "Salax Taberna" mit neuen Segeln auf Jungfernfahrt. Ein herrliches Wochenende mit dem richtigen Wind zum Testen.

Wie der Vater so der Sohn. In den 90er Jahren segelte unser Vorsitzender Matthias mit viel Spaß und Erfolg den Zugvogel. Im letzten Jahr trat sein Sohn Tjark in seine Fußstapfen.

Tjarks Fund-Raising-Projekt sorgte für großzügige Unterstützung. Der Dank geht an Jochen Schluifer von Bohn Segel für das neue Segel und das Persenning, sowie allen anderen Unterstützern aus den Reihen des Vereins.

 

 


ESV-Beteiligung bei Fyns Rundt und Als Rundt

hier weiter zum Regattabericht von Henning Stöfen


Opticamp der Hamburger Segler-Jugend am Ortkatensee

Von Mittwoch, den 8. August bis Sonntag, den 12. August 2018

mehr


Inselabenteuer mit "Elfriede"

"Elfriede" vor Blankenese
"Elfriede" vor Blankenese

Der Mai bescherte Hamburg bereits wochenlang bestes Sommerwetter.

Der Juni begann ebenso vielversprechend, sodass unsere Optifreizeit Anfang Juni unter einem guten Wetterstern stand.

BerichtFotos und ein kleines Video, das "Elfriede" auf dem Weg zum Hans- Kalb- Sand vor Mühlenberg zeigt, aufgenommen von Florian vom Steuersitz auf Schlauchboot "Elektra".

 

Gnitzen, Mücken - oder was auch immer das für Viecher waren: Der Rekord liegt derzeit bei 166 Stichen...

Wer seine Stiche auch gezählt hat oder sogar noch mehr Stiche hatte, kann sein Stichtagsergebnis an info@elb-segler-vereinigung.de senden.


Ansegeln und die erste ESV-Optiregatta

Bestes Sommerwetter, ein volles Haus, angenehmste Stimmung und nur Sieger bei der ersten ESV- Optiregatta am Köhlfleet. Drei Teams segelten nacheinander so optimal um die Tonnen, dass die Wettfahrtleitung am Ende konstatieren musste: alle haben die gleiche Punktzahl ersegelt. So konnten unter dem Beifall der Anwesenden Preise für 3 erste Plätze vergeben werden. Siehe Fotos 

 

Am Sonntag gab es noch einen geselligen Vormittag. Mitten in der Nacht hatte Heinz eine lange Frühstückstafel eingedeckt, die zum gemeinsamen Frühstück einlud. Den Abschluss fand das Ansegeln mit einer konzertierten Aufräumaktion unter Anleitung eines qualifizierten Beratergremiums.

Fotos

jeweils von Axel Sylvester

Fotos von Matthias Weiß


Wappenvogel der ESV: Der Zaunkönig?

Untermieter allenthalben. Erneut Zaunkönige. Dieses Mal auf "Kyri". Wünschen baldiges Flügge-Werden, damit der restlichen Segelsaison nichts mehr im Wege steht...

 

Kommt es von ungefähr, dass auf Chrischans ehemaligem Schiff, "Jan Himp", sich vor einiger Zeit ebenfalls Zaunkönige ihr Nest gebaut haben?

 

Daraufhin schreibt uns Chrischan umgehend:

"Moin Moin,

da scheint es in dem Familienclan doch einen "Hans Leip Fanclub" zu geben. Kyri war die erste Liebe von Jan Himp, seine Kleine Brise.

Hier in Neuhaus scheint Papa Zaunkönig auch begeistert zu sein, dass auch bei -10° schon mal die Heizung läuft.

2016 hat die Familie gemeint: Chrischan ist jetzt 8 Wochen in China, da können wir die Kinderstube in den Fallen am Mast einrichten. Und der Eisvogel fischte aus der Deckung der Winterplane gerne in der Pfütze rund ums Boot.

Keine nervenden Langnasen weit und breit.

Heute ließ sich die Familie auch nicht vom Schlickbaggern stören.

Uns allen eine schöne Saison. Vielleicht treffen wir uns irgendwo.

Falls ihr nach Neuhaus kommt, einfach mal bei Wiebke oder Olaf nach "Chrischan der Chinese" fragen."

一切    chrischan 天鹰

 


Pfingsten: 40 Jahre Sport-Schipper Verein Borsfleth

Ein gelungenes Fest, 40 Jahre SSVB. Das Programm perfekt für Groß und Klein. Feldgottesdienst mit Posaunenchor, Piratenfest für Kinder, Schnuppersegeln, Floßbau, Grill, Tanz, Kaffee und Kuchen und zum Abschluss am Pfingstmontag die Spielmannszüge aus Glückstadt und Borsfleth. Dabei auch politische Prominenz, die Unterstützung bei der zu erwartenden erhöhten Schlickbeseitung des beliebten Ausflugsziels an der Störmündung auch nach einer zukünftigen Elbvertiefung zugesagt haben.


ESV-Info April 2018

unten auf Download klicken

Download
ESV-Info April 2018
Info 01-18- Webversion.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.7 MB

Der geschulte Blick der Fotografin

Da wächst der Segelnachwuchs heran mit vielen begeisterten Optikindern. Darüber hinaus verzeichnen wir auch Nachwuchs mit einem Blick fürs künstlerische Detail. Chiara hat dieses Foto beim Optitraining am 18. April gemacht.

 

Nächstes Training am 13. Juni 2018


Sommerlager wegen Nistzeit?

Es sei wohl ein Zaunkönig, der im Barte von Jan Himps Galionsfigur Rasmus seinen Hausbau vollendet hat. 

 

 Bild per Klick vergrößerbar

 

 

 

 

Foto: Karsten Blankenhorn


Vorschau auf die ESV- Veranstaltungen 2018

Absegeln

15. September 2018 

 

Laternenfest

3. November 2018 

 

Ältesten- und Ehrentreffen

2. Dezember 2018 - 15:00 Uhr


Neuer Vorstand gewählt

v.l.n.r. Beate Gehrke-Vehrs, Carsten Vehrs, Henning Stöfen, Christiane Fach, Matthias Weiß, Jan Kowitz, Christa Sylvester, Inga Wilkens. Urlaubsbedingt fehlt Andreas Wegner. Foto: Kati Kubischok
v.l.n.r. Beate Gehrke-Vehrs, Carsten Vehrs, Henning Stöfen, Christiane Fach, Matthias Weiß, Jan Kowitz, Christa Sylvester, Inga Wilkens. Urlaubsbedingt fehlt Andreas Wegner. Foto: Kati Kubischok

Auf der Jahreshauptversammlung 2018 wurde ein fast komplett neuer Vorstand gewählt. 

 

1. Vorsitzender: Matthias Weiß

2. Vorsitzender: Jan Kowitz

Schriftführerin: Inga Wilkens

1. Kassierer: Carsten Vehrs

2. Kassiererin: Beate Gehrke-Vehrs

Obmann des Vereinsgeländeausschusses: Andreas Wegner

Jugendwart: Henning Stöfen

Obfrau des Fahrten- und Festausschusses: Christiane Fach

Obfrau der Inforedaktion: Christa Sylvester

 

 


Robinsonade - Strömender Regen, Kälte und ein Riesenspaß!

Strömender Regen, Kälte und ein Riesenspaß- die Robinsonade auf dem Oortkatensee

Unsere Optigruppe hat sich am vergangenen Sonnabend bei unmöglichem Regenwetter und viel Wind wacker auf der Robinsonade auf dem Orthkatensee geschlagen.

 

 

Weiterlesen auf Jugend


Der Zugvogel segelt nicht nur wieder, er birgt niedliche Schätze.

Tjark hat am 03.09.2017 Kati und Anett zu einem Ausflug mit dem Zugvogel mitgenommen. Sie wollten noch einmal die wunderbare Sonne genießen und für die Mädels auch wichtig:

mal ein anderes Boot kennen- und steuern lernen.

Man war sich schnell über ein Ziel einig – der Eisstand des MSC sollte es werden. Der Hinweg ging zügig und mit sehr viel Spaß. Auf dem Rückweg fischte Tjark kurz hinter dem MSC eine super verschnürte Flaschenpost aus der Elbe.

Neugierig und voller Erwartungen wurde die Flasche begutachtet. Leider war im verschlossenen Zustand bis auf den Namen nichts zu lesen.

Kaum im ESV angekommen, machten die Drei sich mit Heinz Hilfe ans Werk und versuchten die Flasche zu öffnen. Doch selbst mit Einsatz schweren Gerätes (Heinz Bohrmaschine) war es nicht möglich den sichernden Korken zu entfernen oder soweit zu zerstören, dass man an den Brief kam. Kurzerhand wurde die Flasche zerschlagen.

 Zum Vorschein kam ein ganz süßer Brief des kleinen Paul:

 

Paul bekam natürlich von Kati eine passende Antwort (diesmal nicht per Flaschenpost ;-) ) mit einer Einladung in Hamburg ein paar Boote zu besichtigen.

 


"Salax Taberna" - erster Trainingsschlag mit Tjark, Bjane und Matthias
"Salax Taberna" - erster Trainingsschlag mit Tjark, Bjane und Matthias

Dank großzügiger Spenden: Trainings- und Sicherungs RIB

Alu RIB von SunMarine, 4,50 m, 25 PS Suzuki, Harbeck Trailer
Alu RIB von SunMarine, 4,50 m, 25 PS Suzuki, Harbeck Trailer

mehr auf Jugend


Neubau der Hadelner Kanalschleuse in Otterndorf ab 2018

Otterndorf Hafenpriel mit Blick auf die Elbe bei Niedrigwasser
Otterndorf Hafenpriel mit Blick auf die Elbe bei Niedrigwasser

Planunterlagen liegen zur Einsicht aus

Das Land Niedersachsen, vertreten durch den NLWKN - Betriebsstelle Stade, plant den Abriss der vorhandenen Hadelner Kanalschleuse im Schifffahrtsweg Elbe-Weser und den Neubau einer Schleuse an derselben Stelle.

 


Nord- Ostsee- Kanal

Angler am Nord- Ostsee- Kanal
Angler am Nord- Ostsee- Kanal

mehr zu Befahrensabgabe und Schleusenverfügbarkeit auf Revier